Haben wir schon Oktober ? Es scheint als hätte der nette Mann von der Eisdiele gegenüber den Sommer seines Lebens. 25 Grad im Oktober,da kann man wirklich von einem goldenen Herbst sprechen. Doch es wird kommen, das Haubnwedda. Das Mützen,Stirnband,Schal,Jacke,Handschuh-Wetter. Wer nun die ersten Anzeichen einer leichten Winterdepression bekommt sollte sich schleunigst mit oben genannten Utensilien eindecken. Ist es nicht traumhaft bei uns ? Wir haben wirklich vier Jahreszeiten die wir geniessen dürfen. Der Frühling mit seinen knackig, grünen, frischen Farben und Blütenmeeren. Der Sommer mit saftigen Wiesen, bunten Blüten,warmen Temperaturen. Der Herbst mit seinen wundervollen rostroten,goldenen Farbtönen aus welchen der Wind, wenn er durch das bunte Laub fährt eine wahre Sinfonie hervorbringt. Der Winter, mit Schnee und Kälte, mit Schneegestöber welches alles unter einer weißen wundervollen Decke zum schlafen legt. Wenn das Kaminholz knistert, der heiße Tee die Hände wärmt und man die Schneeflocken am Fenster zu zählen beginnt. In den Regalen stapeln sich bereits die Spekulatius und Lebkuchen. Das Jahr neigt sich seinem Schlussakkord und ehe wir uns versehen ist es vorbei. Geniessen wir dieses Privileg denn Anscheinend brauchen wir die stille Jahreszeit, um daran erinnert zu werden, dass man auch freundlich und hilfsbereit sein darf und das Menschlichkeit nicht Ab sondern Aufstieg bedeutet.